UBER

UBER Grindul Lupilor Der Pension Grindul Lupilor wurde im Sommer 2008 eroffnet und hat eine ausgezeichnete Lage, den "Eingangstor" in der gleichnamigen Ufergelande uberwachend. Wenn Sie sich einen Ausflug in den Dickichkeiten der Ufergelande oder Fischen in den benachbarten Kanal- und Seegewasser wunschen, dann erfahren Sie, dass es fast unmoglich ist, den Pension Grindul Lupilor nicht zu bemerken und Ihnen einen egal wie kurzen Rast darin nicht zu wunschen.

Grindul Lupilor bedeutet auch breiter Auswahl von Erholungsaktivitaten: man kann sonnenbaden, die Sanddunen besuchen, mit dem ATV und zweiradriger Einspanner spazieren gehen, Abends in der Wildnis beim Lagerfeuer verbringen und nicht letztens konnen Sie jagen.

Pensioneinrichtungen

  • im Suden haben wir den Badestrand Vadu und der Badestrand Corbu ist 30 km von der Pension
  • im Suden gibt es der Zufluchtsort fur die Ornithologen Nuntasi-Corbu-Histria
  • im Osten gibt es das Reservat Donaudelta mit einer Flache von ornithologischem Interesse Istria-Sione, die Entfernung zu diesem Touristenziel ist nur 5 km.
  • Restaurant mit rumanische Kuche;
  • Salon/Speisesaal mit 36 Sitzen;
  • Wein- und Gemusekeller;
  • Abgedeckte Terasse am Etage;
  • Freilichtterasse am Erdgeschoss;
  • Freilichtschwimmbad;
  • Jacuzzi und Sauna;
  • Sportplatz-Fussball,Handball, Volleyball,Tenis,Basketball mit Scheinwerfereinrichtung;
  • Kinderspielplatz;
  • Kunstdamm;
  • Abgedeckter Parkplatz;
  • Hof im Flache von 8.500 q.m.;

Sonderleistungen

  • Vermietung von 2 Mitsubishi Pajero;
  • fahrradverleih
  • Tennisschlager, Tischtennis Paddel, Federball

Klima

Die Lage von Grindul Lupilor in der sudliche Extremitat der Delta, verleiht ihm eine trocknere, Kontinentalschwarzmeerklima. Die jahrliche, durchschnittliche Temperatur ist uber 10�C, die hochste in Rumanien. Im Sommer, der Gebiet kommen im allgemeinen Kontinentalsubpolarluftmassen durch, aber manchmal auch warmere Luftmassen, die eine fruhe Fruhling beibringen von Suden vorkommen konnen.ist vom tropisches Luft uberfallen, das Durre und Hitze herbringt.

Sehenswurdigkeiten

  • Im Suden, der Ort Istria und dann im Osten, der Burg und Museum Histria sind 5 km entfernt;
  • Im Osten, der See Sinoe;
  • Im Nordwesten, See Razim, See Golovita und See Zmeica;
  • Im Sudwesten, 30 km entfernt, der Ort Cheia mit der Gebirgformationen Cheile Dobrogei (ehemalige Koralrezifen des Meeres Thetis). Hier kann man die Hohle "Sf. Ioan Casian" und "Pestera Liliecilor" (die Hohle der Fledermause) (auch "Adams Hohle" genannt) besuchen. In diesem Gebiet es sind viele mit Stiften, Nummer und Schwierigkeitsgrad markierten Bergsteigenstrecken.
  • Im Norden, 30 km entfernt, die Stadt Babadag (turkische Name - Berg des Vaters). Im Zentrum stehen die Moschee Ali Gaza - Pasa und der Pumpbrunnen Kalaigi. Am 8 km von Babadag, neben Enisala, kann man die Ruinen des Burges Heracleea, ein genovesischer Burg vom XII. Jahrhundert sehen. Am 5 km nach Tulcea, geben es die Ruinen einer romischen Festung vom IV-V n. Ch;
  • Im Nordwesten, 30-40 km entfernt, die Dorfer Slava Rusa, Slava Cercheza, Ciucurova;
  • Der Kloster Celic Dere (im Turkischen - der Stahlbach);
  • Der Kloster Cocos, 6 km von der Gemeinde Niculitel, zirka 65 km von Sinoe;
  • Der Kloster Saon, 11 km von Tulcea nach Niculitel;
  • Die paleochristliche Basilika Niculitel ist Architekturunikat in Europa;
  • Der Kloster Uspenia - Dorf Slava Rusa, 30 km;
  • Das Gedenkhaus des Dichters Panait Cerna in dem gleichnamigen Dorf;
  • Der Burg Enisala;

Adresse:
Street Oierilor nr.4-4 bis, Sinoe village, Mihai Viteazu, Constanta county

E-mail:
pensiune@grindul-lupilor.ro